Unsere Segelflugsektion existiert seit der Vereinsgründung im Jahr 1958. Sie nahm zu dieser Zeit den Segelflugbetrieb mit einem Schulungsdoppelsitzer MÜ13 E "Bergfalke" auf. Gestartet wurde per Schleppwinde, erst 1974 wurde eine "Morane 180 GT" angekauft, welche hauptsächlich für Flugzeugschlepps eingesetzt wurde.

Segelfliegen und Motorsegeln wird nach wie vor auf unserem Flugplatz von einer vergleichsweise kleinen, aber hochaktiven Gruppe von Vereinspiloten mit großer Leidenschaft betrieben.

Fachgerechte Instandhaltung und Wartung der Flotte (aktuell aus 3 Einsitzern, 3 Doppelsitzern und 2 Motorseglern bestehend), Reibungsloser Flugbetrieb, Ausbildung von Nachwuchspiloten, Teilnahme an Veranstaltungen und Wettbewerben sind Themen, die der Sektionsleitung ganz besonders am Herzen liegen.

Segelfliegen ist nicht nur Sport, sondern auch Technik und Wissenschaft. Wer es nicht erlebt hat, kann es allenfalls erahnen, und vielleicht verspürt er auch dann etwas von der Begeisterung der Segelflieger für ihren Sport. Segelfliegen ist die umweltfreundlichste Art des Fliegens. Nur zum Start wird fremde Energie benötigt - sehr wenig im Vergleich zu den Leistungen, die heute möglich sind. Der Segelflieger nutzt die Naturkräfte, ohne ihnen auch nur das Mindeste zu entziehen. Er verändert die Natur nicht - er bereichert sie.